Herzlich Willkommen!

Die Centrale für Mediation ist eine der größten Vereinigungen von Mediatoren/innen im deutschsprachigen Raum. Unser Anliegen ist die Förderung der Mediation und anderer Methoden konsensualer Streitbeilegung in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Nutzen Sie unser Internetangebot sowie unseren Mediatorenpool für alle Informationen rund um alternative Konfliktlösungsmethoden.
 



Online-Mediation

Persönliche Verhandlungen sind infolge der Pandemie auch nach Lockerung der Kontakt- und Reisebeschränkungen erheblich erschwert; viele Verhandlungen und Mediationen werden daher über Videokonferenz-Plattformen fort- und durchgeführt. Für eine gute und effiziente Online-Konfliktlösung bedarf es indessen Strategien - nicht nur in Corona-Zeiten.

Wie die Streitbeilegung auch unter den erschwerten Bedingungen der virtuellen Kommunikation gelingen kann, lesen Sie in einem grundlegenden Beitrag Online Mediation von Ulla Gläßer, Nora Sevbihiv Sinemillioglu und Felix Wendenburg, ZKM 3/2020, 81 ff. und ZKM 4/2020, 133 ff. Sie kennen die ZKM noch nicht? Hier geht"s zum kostenlosen Probeabo.


Nachrichten


Aktuell in der ZKM
Die bisherigen Gesetzesinitiativen zur Förderung konsensualer Streitbeilegungsverfahren haben nicht den Erfolg gezeitigt, den sich vor allem der Gesetzgeber von ihnen erhofft hatte. Dieser Beitrag geht daher der Frage nach, wie einigungsorientierten Konfliktlösungsverfahren zu einer größeren Akzeptanz verholfen werden kann. Statt wie einige andere europäische Rechtsordnungen auf die Konfliktparteien mit direktem oder indirektem Zwang einzuwirken, wird empfohlen, die kostenrechtlichen Rahmenbedingungen für konsensuale Streitbeilegungsverfahren zu verbessern. In dieser ersten Publikation werden dazu die Gerichtskosten in den Blick genommen, in der zweiten Publikation wird die Gewährung von Kostenhilfen und eine Anpassung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes vorgeschlagen.

Die FDP-Fraktion rund um Christain Lindner sieht auf die Justiz infolge der Coronakrise eine Klagewelle zurollen. Nur so ist ihre Kleine Anfrage an die Bundesregierung zu erklären, in welcher sie 10 Hauptfragen und diverse Unterfragen zum Einsatz der Mediation als Alternative zum Gerichtsverfahren stellen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt die wissenschaftliche Weiterentwicklung der Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland und ihre Verankerung in der deutschen Wissenschaftslandschaft.

zur Nachrichten-Übersicht