Herzlich Willkommen!

Die Centrale für Mediation ist eine der größten Vereinigungen von Mediatoren/innen im deutschsprachigen Raum. Unser Anliegen ist die Förderung der Mediation und anderer Methoden konsensualer Streitbeilegung in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Nutzen Sie unser Internetangebot sowie unseren Mediatorenpool für alle Informationen rund um alternative Konfliktlösungsmethoden.
 



Online-Mediation

Persönliche Verhandlungen sind infolge der Pandemie auch nach Lockerung der Kontakt- und Reisebeschränkungen erheblich erschwert; viele Verhandlungen und Mediationen werden daher über Videokonferenz-Plattformen fort- und durchgeführt. Für eine gute und effiziente Online-Konfliktlösung bedarf es indessen Strategien - nicht nur in Corona-Zeiten.

Wie die Streitbeilegung auch unter den erschwerten Bedingungen der virtuellen Kommunikation gelingen kann, lesen Sie in einem grundlegenden Beitrag Online Mediation von Ulla Gläßer, Nora Sevbihiv Sinemillioglu und Felix Wendenburg, ZKM 3/2020, 81 ff. und ZKM 4/2020, 133 ff. Sie kennen die ZKM noch nicht? Hier geht"s zum kostenlosen Probeabo.


Nachrichten


An vielen deutschen Gerichten kommt es aufgrund der Corona-Pandemie zu einem mehrmonatigen Termin-Stau. Es dürfte noch bis zum Jahresende dauern, ehe alle verschobenen Termine parallel zu den laufenden Eingängen abgearbeitet sind, sagte DRB-Bundesgeschäftsführer Sven Rebehn der Funke Mediengruppe. Längst nicht überall gebe es in ausreichender Zahl Gerichtssäle, die groß genug für die geltenden Abstandsregeln seien.

Das BMJV hat ein Forschungsvorhaben zur Untersuchung der Ursachen des Rückgangs der Eingangszahlen bei den Zivilgerichten in Auftrag gegeben. Der Grund: Die Zahlen der neu eingegangenen Verfahren erster Instanz bei Amts- und Landgerichten sind seit Jahren stark rückläufig. Von 1997 bis 2017 sind die Neuzugänge bei den Amtsgerichten um 44,4 % und bei den Landgerichten um 27,2 % zurückgegangen. Eine wissenschaftlich fundierte Erklärung für diese Entwicklung fehlt bislang.

Der Sänger der ostdeutschen Kultband Puhdys, Dieter Birr, klagt gegen vier seiner Ex-Bandmitglieder auf Eintragung als alleiniger Komponist von 218 Liedern. Streitwert: 120.000 Euro. Doch dieser Prozess wird kein Hit.

zur Nachrichten-Übersicht