CfM-Mediationspreise

Bereits seit 2000 verleiht die Centrale für Mediation regelmäßig zwei Mediationspreise - den Sokrates-Preis für Mediation und den Mediations-Wissenschafts-Preis. In 2009 ist ein weiterer Preis, der sog. Förderpreis für Mediation, hinzugekommen.

Mit dem Sokrates-Preis werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die als Mediator, Lehrer oder Wissenschaftler Herausragendes in der Mediation und im Konflikt-Management geleistet haben. Anlass für die Auszeichnung kann ein gelungenes großes Mediations-Projekt, eine wichtige Publikation oder auch das Lebenswerk einer Mediatorin oder eines Mediators sein.

Der ebenfalls von der Centrale für Mediation verliehene Mediations-Wissenschafts-Preis wird für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit (Dissertationen und Habilitationsschriften) zu einem Thema aus dem Bereich Mediation und außergerichtliche Streitbeilegung verliehen und ist mit 2.500 € dotiert. Mit dem etwas kleineren Förderpreis schließlich werden besonders innovative Master- und Magisterarbeiten zu einschlägigen Themen ausgezeichnet; er ist mit 1.000 € dotiert.

Initiator und Förderer der Preise ist die "Stiftung Apfelbaum - Partner für ein ZusammenWachsen von LebensWelten", die der langjährige geschäftsführende Gesellschafter des Verlages Dr. Otto Schmidt, Herr Dr. Hans-Martin Schmidt, vor über rund 20 Jahren gegründet hat.

Verliehen werden die Preise von einer unabhängigen, interdisziplinär und international besetzten Preisjury:
 

  • Prof. Dr. Lars Kirchhoff, Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Vorsitz)
  • Prof. Dr. Nadja Alexander, Direktorin der Singapore International Dispute Resolution Academy (SIDRA)  und Professorin an der Singapore Management University
  • RA Dr. Andreas Hacke, ZHMP, Düsseldorf
  • RAin Dr. Gisela Mähler, Eidos Projekt, München
  • Prof. em. Dr. Alexander Redlich, Universität Hamburg
  • Dr. Felix Steffek, LL.M. (Cantab), University of Cambridge