Supervision

Professionelle Supervision dient der beruflichen Qualitätssicherung und der persönlichen Weiterentwicklung. Ihre Bedeutung für die berufliche Professionalisierung ist heute nicht nur in psychosozialen Berufen unbestritten; sie ist in zahlreichen Professionen gängige Praxis, u.a. bei Richtern und Mediatoren.

Ziel der Mediations-Supervision ist es, die eigene berufliche Rolle und das persönliche Konfliktverhalten zu hinterfragen und persönliche Verhaltensmuster zu erkennen, um das eigene Spektrum der Handlungs- und Beratungsmöglichkeiten zu erweitern. Hierzu werden Fallbeispiele aus dem beruflichen Alltag aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, damit sich der Blick für neue Möglichkeiten des fachlichen Herangehens öffnet.

Gruppensupervision

Das Angebot der Gruppensupervision richtet sich an ausgebildete Mediatoren, die an einem Mediationsfall arbeiten oder an einem fachlichen Austausch interessiert sind. Auch für Teilnehmer, die selbst keinen eigenen Fall einbringen, ist die Supervision eine hervorragende Gelegenheit zum Kennenlernen der Vielfältigkeit der Mediationspraxis, deren Schwierigkeiten und Handlungsalternativen. Teilnehmer der Gruppensupervision erhalten einen Fortbildungsnachweis nach § 3 Abs. 1 ZMediatAusbV.

Einzelsupervisionsbescheinigungen für die Anerkennung als zertifizierte/r Mediator/in nach §§ 5, 6 MediationsG i.V.m. § 2 Abs. 2 ZMediatAusbV bzw. einen Fortbildungsnachweis durch Einzelsupervision nach §§ 5, 6 MediationsG i.V.m. § 4 Abs. 1 ZMediatAusbV werden für diejenigen Teilnehmer ausgestellt, deren selbst durchgeführte (Co)Mediationsfälle in der Gruppe vorgestellt und bearbeitet werden.


Gruppensupervision
13.12.2017 ž Köln

Einzelsupervision

Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit individueller Einzelsupervisionen, deren Termine im zeitlichen Kontext zum Auftreten des Reflexionsbedarfs vereinbart werden können und sich im Umfang in der Regel zwischen ein und zwei Stunden bewegen. Die Kosten für eine Einzelsupervision betragen 140  €/Stunde bzw. 110 €/Stunde für Mitglieder der Centrale für Mediation jew. zzgl. MwSt. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und vermitteln Ihnen Supervisoren auf Anfrage.

Kontakt:
Centrale für Mediation
E-Mail: cfm@mediate.de
Tel
. 0221 93738-821


Supervisoren

    Dipl.-Psych. Alexandra Bielecke, M.A.
Mediatorin, Psychotherapeutin (HPG), Trainerin, Mediationsausbilderin und Supervisorin, Berlin
     
    Prof. Dr. Roland Fritz, M.A.
Mediator, Präsident des VG Frankfurt/M. a.D., Lehr- und Ausbildungstätigkeit an Hochschulen und in der Justiz, Supervisor, Frankfurt/M.
     
    Camilla Hölzer, M.M., MEGA
Vors. Richterin am FG Köln, Güterichterin, Wirtschaftsmediatorin CenaCom, Ausbildungstätigkeit in der Justiz
     
    Dipl.-Psych. Heiner Krabbe
Mediator, Ausbilder und Supervisor, Leiter der Mediationswerkstatt Münster, Referent u. a. an verschiedenen Universitäten