Funkturm-Streit in Timmdorf: Mediation geplant

Eine Mediation soll helfen, die verhärteten Fronten im Streit um den Bau eines Mobilfunkmasts in Timmdorf zwischen Kiel und Lübeck aufzulösen. Als Mediator ist der Plöner Pastor Roland Scheel im Gespräch. Der dürfte viel zu tun haben. Denn die Gemüter erregen sich bereits an einem Fragebogen, den Dorfvorsteherin und Bürgermeisterin im Nachgang einer Versammlung verschickt hatte.

Darin werde nicht nach einem Funkturm im Dorf gefragt, sondern danach, ob sich die Bürger eine bessere Mobilfunkversorgung im Dorf wünschten. Dies entspreche nicht der Vereinbarung aus der Bürgerversammlung, wird seitens der Wählergemeinschaft „Bürger-innen für Malente“ kritisiert.

Die Plöner Amtsrichterin hatte im Dorf auf Nachfrage ihre rechtliche Einschätzung gegeben und in dem Fragebogen Verstöße gegen die Datenschutz-Grundverordnung erkannt. Was die Menschen im Dorf allerdings wirklich erzürnt habe, sei zum einen, dass in dem Anschreiben zu dem Fragebogen damit gedroht werde, dass der Funkturm mitten im Dorf auf dem Feuerwehrplatz aufgestellt würde, sollte er abgelehnt werden. Zum anderen stoße auf Unmut, dass der neue Mobilfunkstandard 5G überhaupt nicht erwähnt werde.


Verlag Dr. Otto Schmidt vom 15.12.2020 16:30
Quelle: https://www.shz.de v. 4.12.2020

zurück zur vorherigen Seite