Liquiditätshilfen der Bundes- und Landesparlamente für Selbstständige auf den Weg gebracht

Mediatoren, denen als Selbstständige bedingt durch die Coronakrise Umsätze wegbrechen, erhalten diverse staatliche Hilfen, um etwaige Liquiditätsengpässe zu überwinden. Die Palette reicht von nicht rückzahlungspflichtigen finanziellen Soforthilfen des Bundes und der Länder über Kfw-Kredite und -Bürgschaften bis hin zu (gesetzlichen) Stundungsmöglichkeiten bei Miete, Steuern und laufenden Darlehensverträgen.

Für Mitarbeiter sollte das Beantragen von Kurzarbeitergeld in Betracht gezogen werden, falls diese nicht für die Planung und Umsetzung der Zeit nach der Coronakrise eingesetzt werden können. Auch Sozialbeiträge zu Lohnzahlungen können in dieser Ausnahmesituation auf Antrag gestundet werden.

Einen sehr guten Überblick zu den einzelnen finanziellen Hilfsmaßnahmen bieten:

Bundesregierung

Bundesjustizministerium

Bundeswirtschaftsministerium

Bundesarbeitsministerium

Bundesverband der Freien Berufe

Bundesrechtsanwaltskammer 

Börsenblatt

Otto Schmidt Verlag 

hier u.a. Newsletter zu einzelnen Rechtsgebieten und neue Urteile und Konsequenzen für Berater in der Coronakrise, siehe auch nachstehende Meldung.


Verlag Dr. Otto Schmidt vom 01.04.2020 11:33
Quelle: CfM online

zurück zur vorherigen Seite

0B25433FE1984B2280B7E21D7B079E22