Förderverein Mediation im öffentlichen Bereich verlässt Deutsches Forum für Mediation

Der Förderverein Mediation im öffentlichen Bereich (FMöB) hat seine Mitglieder am 9. Januar 2020 darüber informiert, „dass wir den DFfM e.V. nunmehr verlassen und den Austritt des FMöB e.V. aus dem DFfM e.V. erklären sowie die Mitarbeit im ,Deutschen Mediationsrat´ einstellen.“ Dem Beschluss seien lange interne Überlegungen und intensive Diskussionen auf der letzten Mitgliederversammlung vorausgegangen.

Der Förderverein Mediation im öffentlichen Bereich (FMöB) e.V. war eine der ersten Organisationen in Deutschland, die sich für die Förderung, Qualitätssicherung und praktische Fortentwicklung konsensualer Konfliktregelungsinstrumente - insbesondere der Mediation - im Spannungsfeld zwischen Umwelt, Wirtschaft, Politik und Sozialem eingesetzt hat.

Der FMöB hatte sich seit der Jahrtausendwende für den verbandsübergreifenden Austausch von Mediatorinnen und Mediatoren stark gemacht und zu diesem Zweck schließlich im Jahre 2009 Das Deutsche Forum für Mediation (DFfM e.V.) mit aus der Taufe gehoben, der den Gedanken eines Forums als Plattform des fachlichen Austausches zentral in seinem Namen und in seiner Satzung trägt.
 


Verlag Dr. Otto Schmidt vom 21.01.2020 14:38
Quelle: Mitgliedsschreiben des FMöB vom 9.1.2020

zurück zur vorherigen Seite