Newsletter für Mediatoren, Ausgabe 16/18, Kirchenasyl: Landrat lehnt Mediation ab
Darstellungsprobleme? [VIEWONLINE]Zur Online-Ansicht[/VIEWONLINE]
Alle zwei Wochen - Aktuelles rund um das Thema Mediation und Konfliktmanagement 18.09.2018

[Formelle-Anrede/],

im Rhein-Hunsrück-Kreis testen die politischen Institutionen derzeit die Legitimität des Kirchenasyls und geraten dabei hart aneinander. So erteilte das rheinland-pfälzische Migrationsministerium dem Simmerner Landrat die Weisung, auf Zwangsmaßnahmen gegen das Kirchenasyl zu verzichten. Der ausgebremste Landrat reagierte mit einer Strafanzeige gegen Kirchenasyl gewährende Pfarrer. Von Mediation hält er nichts.

Lesen Sie auch in diesem Newsletter zum Gesetzesentwurf der Lega Nord zur Reform des Sorgerechts für Kinder in Italien, der unter anderem die Einführung einer verpflichtenden Mediation vor der Elterntrennung vorsieht.

Eine sonnige Restwoche wünscht Ihnen



Dr. Karen Engler
(Leitung Centrale für Mediation)

 
Verlagsangebot
Digitalisierung im Rechtsmarkt. legel-tech-blog.de. Jetzt mehr erfahren und mitdiskutieren!
MELDUNGEN
Kirchenasyl: Landrat lehnt Mediation ab
Suche nach einem Mediator bei Ryanair
Italien: Verpflichtende Mediation vor der Trennung?
Querelen um das Pina Bausch-Tanztheater: Gericht regt Mediation an


 
AUS DER ZKM
Konsensuale Streitbeilegung ohne Mediation? (ZKM 2018, 134)


 
Verlagsangebot
Nutzen Sie die exklusiven Vorteile der CfM-Mitgliedschaft oder Probe-Mitgliedschaft. Hier informieren!
MELDUNGEN

News
Kirchenasyl: Landrat lehnt Mediation ab

Im Streit um neun Fälle von Kirchenasyl im Rhein-Hunsrück-Kreis hat die Staatsanwaltschaft in Bad Kreuznach gegen insgesamt fünf Pfarrerinnen und Pfarrer sowie gegen neun Flüchtlinge aus dem Sudan Strafverfahren eingeleitet.



News
Suche nach einem Mediator bei Ryanair

Aufgrund von Warnstreiks musste die Billigairline Ryanair bislang 150 von 400 Flügen von und nach Deutschland streichen. Zu den Warnstreiks hatten die beiden Gewerkschaften VC Cockpit und Verdi aufgerufen.



News
Italien: Verpflichtende Mediation vor der Trennung?

Die Lega Nord hat einen Gesetzentwurf zur Reform des Sorgerechts für die Kinder nach einer Trennung vorgelegt, über den derzeit in der Justizkommission des Senats verhandelt wird.



News
Querelen um das Pina Bausch-Tanztheater: Gericht regt Mediation an

Im Streit um die fristlose Kündigung der Intendantin des Wuppertaler Pina Bausch-Tanztheaters, Adolphe Binder, hat das Arbeitsgericht ein Mediationsverfahren angeregt.



AUS DER ZKM

Konsensuale Streitbeilegung ohne Mediation? (ZKM 2018, 134)

Ein Kommentar zur Evaluierung der FGG-Reform

von Mediator Hans-Dieter Will

Für Familienmediatoren ist das 2009 - also vor dem Mediationsgesetz - in Kraft getretene neue FamFG (Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit/FGG-Reformgesetz) so etwas wie ein Meilenstein auf dem Weg zu einer an Mediation orientierten Zukunft. Deshalb war die Erwartung groß, als im März der Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben "Die Evaluierung der FGG-Reform" vom BMJV veröffentlicht wurde.


 
Zum vollständigen Online-Inhaltsverzeichnis des aktuellen Heftes
 
Verlagsangebot
Online-Seminar: Perspektivwechsel - Wie sich Denken und Handeln in Bewegung bringen lassen. Hier ausführliche Informationen!
Impressum

Verlag Dr. Otto Schmidt KG

Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968 Köln
Geschäftsführender Gesellschafter:
Prof. Dr. Felix Hey
verlag@otto-schmidt.de
Amtsgericht Köln, HRA 5237
USt.-Ident-Nr.: DE 123047975


Verantwortlich für den Inhalt:

RAin Dr. Karen Engler
Leitung Centrale für Mediation
Verlag Dr. Otto Schmidt KG
cfm@mediate.de
Tel.: 0221-93738- 821



Redaktion: RA Marcus Creutz, Murnau




Newsletter-Einstellungen ändern:

Das ausführliche Impressum zu unserem Internetangebot finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise: Bei Preisangaben und Auflagen sind Änderungen und Irrtümer nicht ausgeschlossen. Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion oder Modifikation dieses Newsletters ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung des Verlages ist untersagt.