Newsletter für Mediatoren, Ausgabe 15/17, Neukonstitution der Jury für Wissenschafts- und Sokrates-Preis für Mediation
Darstellungsprobleme? [VIEWONLINE]Zur Online-Ansicht[/VIEWONLINE].
Alle zwei Wochen - Aktuelles rund um das Thema Mediation und Konfliktmanagement
20.09.2017

[Formelle-Anrede/],

ein frischer Wind weht durch die Jury für die Mediationspreise der Centrale für Mediation. Prof. Dr. Lars Kirchhoff, Europa Universität Viadrina, Frankfurt/O., übernimmt die Leitung der sechsköpfigen unabhängigen Jury der renommierten Mediationspreise. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Horst Eidenmüller, University of Oxford, an, der in den letzten 16 Jahren mit seinem verdienstvollen Wirken zum hohen Ansehen der CfM-Mediationspreise in Fachkreisen beitragen hat.

Vor dem Hintergrund der Neukonstitution der Jury wurde die Einsendefrist für Bewerbungen um den Mediations-Wissenschaftspreis 2018 und den Förderpreis 2018 bis 31. August 2018 verlängert.

Ihre

Dr. Karen Engler
(Leitung Centrale für Mediation)

P.S.: Für sehr, sehr Kurzentschlossene: Am 21./22.09. 2017 findet unser nächstes Praktikerseminar „Auf den Punkt gebracht – Visualisierung in der Gesprächsmoderation“ in Köln statt. Die Anmeldung ist noch möglich.
 


Verlagsangebot
Prütting/Helms (Hrsg.), FamFG Kommentar. 4. Auflage 2018.  Jetzt bestellen!


Meldungen:

Neukonstitution der Jury für Wissenschafts- und Sokrates-Preis für Mediation
Mediation zwischen Survival und WWF gescheitert
Internationale Schiedsverfahren auch bei Missachtung von Menschenrechten durch die Wirtschaft?
Rückblick Tagung: "Streitbeilegung in Verbrauchersachen - ein neuer Zweig des Rechtssystems?"

Aus der ZKM:

Mediation aus Sicht von Mediand(inn)en (Susanne Freund/Heidi Ittner/Elisabeth Kals ZKM 4, 124 ff.)

Neues von der ZKM:

Aus der Redaktion

Verlagsangebot
Auf den Punkt gebracht - Visualisierung in der Gesprächsmoderation - 21./22.09. 2017. Hier informieren und anmelden.


Neukonstitution der Jury für Wissenschafts- und Sokrates-Preis für Mediation

Nach über 16 Jahren hat Professor Horst Eidenmüller (Oxford) den Juryvorsitz für den Sokrates-Preis für Mediation und den Mediations-Wissenschaftspreis an Professor Lars Kirchhoff, Direktor des Instituts für Konfliktmanagement der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), abgegeben. Seit vielen Jahren ist Prof. Kirchhoff enger Kooperationspartner des Verlages Dr. Otto Schmidt. Mit dem neuen Jury-Vorsitzenden sind interessante, neue Impulse für die Mediations-Preise zu erwarten.
 
Gemeinsame Presseerklärung Verlag Dr. Otto Schmidt und Europa-Universität Viadrina vom 20. September 2017

Mediation zwischen Survival und WWF gescheitert

Die Mediation zwischen den Hilfsorganisationen WWF (World Wide Fund for Nature) und der Survival International im Hinblick auf Menschenrechtsverletzungen in Kamerun ist gescheitert.
www.survivalinternational.de

Internationale Schiedsverfahren auch bei Missachtung von Menschenrechten durch die Wirtschaft?

Internationale Experten schlagen vor, globale Schiedsverfahren auch zur Beilegung von Streitigkeiten um Menschenrechtsverletzungen durch die Wirtschaft einzusetzen. Dies berichtet das Arbitration Institute der Stockholmer Handelskammer.
www.sccinstitute.com

Rückblick Tagung: "Streitbeilegung in Verbrauchersachen - ein neuer Zweig des Rechtssystems?"

Dieser Leitfrage war im Juni 2017 eine Veranstaltung des Instituts für Anwalts- und Notarrecht der Universität Bielefeld gewidmet.
Prof. Dr. Fritz Jost, Universität Bielefeld


Aus der ZKM

Mediation aus Sicht von Mediand(inn)en (Susanne Freund/Heidi Ittner/Elisabeth Kals ZKM 4, 124 ff.)

Eine empirische Untersuchung zur Nutzung von Mediation

Diese Studie untersucht Einstellungen, Emotionen und Engagementbereitschaften von Mediand(inn)en in Bezug auf das Mediationsverfahren. Dabei offenbart sich eine positive, jedoch sehr differenzierte Sichtweise, während Personen ohne Mediationserfahrung unvoreingenommen positiv urteilen. Vielfältige Emotionen, die Mediand(inn)en in Bezug auf die Mediation erleben, bieten einen Erklärungsansatz dafür.



Aus der Redaktion

Neues von der ZKM

Mitte August ist die neue Ausgabe der ZKM (Heft 4/2017) unter anderem mit folgenden Beiträgen erschienen:

  • Wechselmodell für alle? Die Bedeutung der BGH-Rechtsprechung zur gerichtlichen Anordnungsmöglichkeit einer Wechselmodellbetreuung in der Praxis der Mediation, Hildegund Sünderhauf
     
  •  Lehren aus der Praxis verschiedener Konfliktlösungsverfahren, Martin Fries
     
  • Contextuelles Konfliktcoaching, Thomas Riehm
     
  • Der Ambivalenz-Tanz in der Mediation, Dagmar Lägler und Thomas Rüttgers                                 

Zum vollständigen Inhaltsverzeichnis der aktuellen Printausgabe (ZKM 4/2017) gelangen Sie hier. Die ZKM gibt es jetzt auch im Zeitschriften-App - übrigens auch im kostenlosem Probeabo!




Verlagsangebot
Konfliktmanagement im Arbeitsrecht - 28.06.2017. Hier informieren!



Impressum

Verlag Dr. Otto Schmidt KG
Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968 Köln
Geschäftsführender Gesellschafter
Prof. Dr. Felix Hey
verlag@otto-schmidt.de
Amtsgericht Köln, HRA 5237
USt.-Ident-Nr.: DE 123047975
Verantwortlich für den Inhalt:
RAin Dr. Karen Engler
Leitung Centrale für Mediation
Verlag Dr. Otto Schmidt KG
Tel.: 0221-93738-821
cfm@mediate.de
www.centrale-fuer-mediation.de

Redaktion:
RAin Kerstin Rügge
Tel: 0228-92894614
rechtsanwaeltin.ruegge@t-online.de


Das ausführliche Impressum zu unserem Internetangebot finden Sie hier. Bitte beachten Sie auch folgende Hinweise: Bei Preisangaben und Auflagen sind Änderungen und Irrtümer nicht ausgeschlossen. Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion oder Modifikation dieses Newsletters ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung des Verlages ist untersagt.


[PROFILE id='1']Hier können Sie Ihre E-Mail-Adresse ändern[/PROFILE]
[TELLAFRIEND id='1'] Diesen Newsletter weiterempfehlen[/TELLAFRIEND]
[OPTOUT id='23'] Diesen Newsletter abbestellen[/OPTOUT]