80 Prozent Erfolgsquote beim Versicherungsombudsmann

Knapp 80 Prozent der insgesamt gut 19.000 Eingaben wurden vom Versicherungsombudsmann Günter Hirsch und seinem Team bestehend aus 20 Juristen und 15 Versicherungskaufleuten 2017 für zulässig erklärt. Der ehemalige BGH-Richter Hirsch entscheidet bis zu einem Streitwert von 10.000 Euro für das Unternehmen verbindlich – darüber kann er eine nicht bindende Empfehlung aussprechen.

Etwa die Hälfte der 2017 eingegangenen Beschwerden betraf die Rechtsschutz- und Lebensversicherung. Die privaten Krankenversicherungen beteiligen sich daran nicht. Sie haben einen eigenen Ombudsmann, der aber nur empfehlen, nicht schlichten darf. Einige Versicherer, so berichtete Hirsch dem Branchenportal Versicherungswirtschaft-heute.de insbesondere Schadensversicherer, würden der Schlichtung misstrauisch gegenüberstehen und selbst in aussichtslosen Fällen auf „Biegen und Brechen” einen Schiedsspruch verlangen.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 16.04.2018 14:35
Quelle: www.versicherungswirtschaft-heute.de

zurück zur vorherigen Seite