Ombudsstelle für Investmentfonds verzeichnet Nachfragen auf Vorjahresniveau

Die Ombudsstelle für Investmentfonds hat aktuell ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2015 veröffentlicht.

Danach lag die Zahl der Verbraucherbeschwerden 2015 mit minus 1 Prozent ungefähr auf dem Vorjahresniveau. Im vergangenen Jahr wurden 91 gegenüber 92 Beschwerden im Vorjahr verzeichnet. In 50% der Fälle konnte die Ombudsstelle erfolgreich vermitteln und für Rechtsfrieden zwischen Verbrauchern und Fondsgesellschaften sorgen. Weitere Einzelheiten lesen Sie im Tätigkeitsbericht 2015

Außerdem ist die Ombudsstelle für Investmentfonds als eine der ersten deutschen Verbraucherschlichtungsstellen auf der neuen Online-Streitbeilegungsplattform der EU-Kommission (ODR-Plattform) gelistet.

Die EU-Kommission hat das neue Internetportal auf Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten eingerichtet. EU-Unternehmen, die Online-Kaufverträge oder Online-Dienstleistungsverträge eingehen, müssen Verbraucher bereits seit dem 9. Januar 2016 u.a. auf ihrer Webseite über die ODR-Plattform informieren.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 23.08.2016 11:19
Quelle: www.ombudsstelle-investmentfonds.de

zurück zur vorherigen Seite