Informationen zu ICC-Schiedsverfahren ab sofort online

Der Internationale Schiedsgerichtshof der Internationalen Handelskammer (ICC) veröffentlicht künftig auf seiner Webseite ausgewählte Informationen zu einzelnen ICC-Schiedsverfahren.

Für Verfahren, die ab dem 1. Januar 2016 beim Schiedsgerichtshof registriert werden, werden ab sofort die Namen der Schiedsrichter, ihre Staatsangehörigkeit, ihre Rolle im Schiedsverfahren und die Methode ihrer Ernennung veröffentlicht. Ebenfalls veröffentlicht wird der Hinweis, ob das Schiedsverfahren anhängig ist oder bereits abgeschlossen wurde. Schiedsrichter akzeptieren künftig mit ihrer Einwilligung, als Schiedsrichter gemäß der Schiedsordnung der ICC tätig zu werden, dass die genannten Informationen auf der Website des Schiedsgerichtshofes veröffentlicht werden. Diese Informationen stehen auch noch nach Abschluss eines Schiedsverfahrens auf der Website zur Verfügung. Weitere Informationen wie die Namen der Parteien oder ihrer anwaltlichen Vertreter werden nur veröffentlicht, wenn die Parteien den Gerichtshof dazu ausdrücklich auffordern.

Mit dieser Maßnahme reagiert der Internationale Schiedsgerichtshof in Paris auf das zunehmende Bedürfnis nach mehr Transparenz in Schiedsverfahren und will damit gleichzeitig das Vertrauen in die Schiedsgerichtsbarkeit stärken sowie Schiedsverfahren vor ungerechtfertigter Kritik bewahren.

 

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 18.07.2016 10:30
Quelle: PM ICC vom 29.6.2016

zurück zur vorherigen Seite