Mediation um Kurtaxen im Schweizer Saastal?

Im Schweizer Saastal ist jüngst eine neue Regelung für Kurtaxen in Kraft getreten. Danach müssen Zweitwohnungsbesitzer pauschal eine Gebühren zahlen, Einheimische hingegen nicht. Die Besitzer von Zweitwohnungen setzen sich hiergegen zur Wehr.

Jetzt fordert der Präsident der Allianz Zweitwohnungen in der Schweiz, Heinrich Summermatter, einen runden Tisch mit Behörden und Zweitwohnungsbesitzer sowie eine externe Mediation. Ansonsten würden eine Klageflut und endlose Rechtsstreitigkeiten losgetreten. In den Schweizer Tourismusregionen hat es in der Vergangenheit bereits ähnliche Konflikte um die Einführung von neuen Gebühren oder Steuern für Zweitwohnungsbesitzer gegeben.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 14.06.2016 08:54
Quelle: www.1815.ch

zurück zur vorherigen Seite