Kosten der Mediation um Geri Müller

Der Badener Stadtammann Geri Müller erregte im vergangenen Jahr mit einer Nackt-Selfie-Affäre große Aufregung in seiner Schweizer Gemeinde. Nach einer erfolgreichen Mediation um seinen Verbleib im Amt (wir berichteten im mediations-report 1/2015), wurde jetzt veröffentlicht, was die Gemeinde für die Mediation zahlen muss.

Der ehemalige Einwohnerrat Reto Huber reichte Ende Februar bei der Präsidentin des Einwohnerrats eine dringliche Anfrage mit dem Titel «Nebeneinkünfte Stadtammann und finanzielle Folgen Nackt-Selfie-Affäre» ein. Dies ergab, dass die Gemeinde Baden für die Mediation um die Nackt-Selfie-Affäre zwischen Müller und den weiteren sechs Stadträten rund 11.800 Franken gekostet hat. Rund 10.300 Franken hat darüber hinaus ein vom Stadtrat in Auftrag gegebenes externes Rechtsgutachten gekostet.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 28.04.2016 10:54
Quelle: www.blick.ch

zurück zur vorherigen Seite