Mediationsverfahren um Fleischbetrieb Tönnies

Die Gesellschafter von Deutschlands größtem Fleischbetrieb einigten sich jüngst vor dem Landgericht Bielefeld auf die Durchführung einer Mediation.

Im Unternehmen Tönnies gibt es seit geraumer Zeit zwischen den Inhaberfamilien Streit um die Führung und Ausrichtung des Unternehmens. Der Gesellschafter Clemens Tönnies und sein Neffe Robert Tönnies besitzen jeweils 50 Prozent am Fleischbetrieb.

Nun versuchen die Konfliktparteien, ihren Konflikt mit Hilfe eines Mediators außergerichtlich zu klären. Das Landgericht Bielefeld unterstützt die Parteien bei der Suche nach einem Mediator.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 15.03.2016 14:26
Quelle: www.boerse-online.de

zurück zur vorherigen Seite