Niederländisches Transportschiedsverfahren bietet Alternative für Streitfälle im Transport- und Logistikbereich

Die Stiftung TAMARA (Transport and Maritime Arbitration Rotterdam-Amsterdam) bietet seit 1988 eine Plattform für die Durchführung professioneller Schiedsverfahren in den Bereichen Schifffahrt, Schiffsbau, Transport, Lagerung, Logistik und internationalem Handel als Alternative zu staatlichen Gerichten. Seit Neuestem ist das niederländische Transportschiedsgerichtsverfahren der Stiftung TAMARA auch auf Deutsch möglich.

TAMARA verfügt über zahlreiche Schiedsrichter in den erwähnten Disziplinen und präsentiert sich als die führende "Dutch Maritime Arbitration Association". Neben dem traditionellen Verfahren führte die Stiftung bereits vor einigen Jahren ein elektronisches Schiedsgerichtsverfahren ein, das inzwischen auch in den staatlichen Gerichten Eingang findet.

Ursprünglich als Alternative für die kostspielige Londoner Arbitrage nach angolanischem Recht eingeführt, hat sich dieses Schiedsgerichtsverfahren in den Bereichen Schifffahrt, Schiffsbau, Transport, Lagerung, Logistik und internationalem Handel mittlerweile etabliert.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 24.08.2015 15:18
Quelle: PM TAMARA vom 16.6.2015

zurück zur vorherigen Seite