Studie vergibt gute Noten für söp-Schlichtung

Eine Studie der Universität Oxford belegt eine hohe Zufriedenheit der Verbraucher mit der außergerichtlichen Streitbeilegung der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp).

Um ein objektives Bild von der Zufriedenheit der Verbraucher mit der söp-Schlichtung zu erhalten, hat sich die söp im Rahmen einer empirischen Vergleichsstudie der Universität Oxford evaluieren lassen. An der Studie nahmen 14 Verbraucherschlichtungsstellen aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland teil. Die nachfolgenden Forschungsergebnisse stellen einen Teil der Gesamtstudie „Trusting the middle-man: Impact and legitimacy of ombudsmen in Europe“ dar, die voraussichtlich im Jahr 2016 erscheinen wird.

Die Zufriedenheit der Reisenden mit der Behandlung ihrer Beschwerde, dem Schlichtungsverfahren sowie dem Schlichtungsergebnis ist bei der söp hoch. Bei der Frage, waren Sie insgesamt mit der Behandlung der Beschwerde durch die söp zufrieden, gaben rund 95 Prozent der rund 600 Befragten an, sehr oder ziemlich zufrieden gewesen zu sein. Für mehr als 88 Prozent fiel das Ergebnis der Schlichtung zu ihren Gunsten aus. Über 80 Prozent der Verbraucher waren bereit das Ergebnis der Schlichtung zu akzeptieren. Mehr als 96 Prozent der Befragten würden die söp  weiterempfehlen.

Seit dem Start der söp-Schlichtungsstelle im Dezember 2009 haben rund 30.000 Reisende einen Schlichtungsantrag gestellt. Mit Annahme der Schlichtungsempfehlung durch beide Parteien ist diese rechtlich bindend. Dies war 2014 in rund 86 Prozent aller Schlichtungsverfahren der Fall (Flug: 91%, Bahn: 81 %).

Die ausführlichen Forschungsergebnisse der Studie finden Sie hier.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 11.08.2015 10:29
Quelle: PM söp vom 27.7.2015

zurück zur vorherigen Seite