Aus der ZKM: Die Stimme des Kindes in der Trennungs- und Scheidungsmediation - Praxis und Forschung zum externen themenzentrierten Kinder-Interview

Hanspeter Bernhard (ZKM 2015, 68 ff.)

An einer konventionellen Trennungs- und Scheidungsmediation nehmen die Erwachsenen, nicht ihre Kinder teil. Hier werden die Eltern als Respräsentanten der Bedürfnisse und Anliegen ihrer Kinder betrachtet.

Die direkte Partizipation von Kindern im Rahmen eines Kinder-Interviews (einschließlich der Rückmeldung der Erhebungen an Eltern und Mediatoren) ist eine Intervention, die in den letzten zehn Jahren an Bedeutung gewonnen hat und – laut Forschung – positive Auswirkungen auf die Anpassung des Kindes in der Nachscheidung zu haben scheint.

Trotz einer umfangreichen internationalen Mediationsforschung liegt bis dato nur eine einzige Studie vor, die unter quasi-experimentellen Bedingungen die Auswirkungen der Intervention auf die Lebensverhältnisse von Scheidungsfamilien untersucht und mit den längerfristigen Folgen eines familiengerichtlichen Vorgehens verglichen hat.

Die gute Nachricht: Zwölf Jahre nach der Konfliktlösung kann als spektakuläres Ergebnis der genannten Untersuchung berichtet werden, dass der abwesende Elternteil dann stärker im Leben des Kindes involviert bleibt – nota bene: jedoch ohne Zunahme der elterlichen Konflikte (!) –, wenn die Erwachsenen die Scheidungsfolgen in einer Mediation ausgehandelt haben. Der abwesende Elternteil hat signifikant häufigeren telefonischen und direkten Kontakt zu seinen Kindern aufrechterhalten können und ist stärker an den familiären Entscheidungen (in Sachen Erziehung, Schule, Religion, Ferien, usw.) beteiligt gewesen, als dies in der Vergleichsgruppe (Justiz) der Fall gewesen ist.

Der vollständige Beitrag ist in der aktuellen Ausgabe der ZKM nachzulesen. Sie kennen die ZKM noch nicht und sind an einem Probeabonnement interessiert? Mit der Bestellung eines Probeabonnements erhalten Sie die aktuelle Ausgabe der ZKM. Als Mitglied der Centrale für Mediation können Sie den Beitrag bereits heute im Online-Archiv/Mitgliederbereich nachlesen.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 09.06.2015 16:24

zurück zur vorherigen Seite