Harburger Ostring-Mediation ist gestartet

Die Mediation im Konflikt um die geplante Ortsumgehung „Buchholzer Ostring“ im Landkreis Harburg hat Ende April vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg begonnen.

An der Mediation vor dem Güterichter nehmen der Ex-Bürgermeister Norbert Stein und Grünen-Fraktionsvorsitzender Joachim Zinnecker, zwei Rechtsanwälte und die zweite Kläger-Familie teil. Für den Landkreis Harburg wohnen Kreisrat Dr. Björn Hoppenstedt, Uwe Karsten und den Anwalt Dr. Andreas Geiger der Mediation bei.

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hatte die Planung der Ortsumgehung „Buchholzer Ostring“ im Sommer 2014 für ungültig erklärt und damit die Diskussion über die geplante Ortsumgehung erneut entzündet.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 18.05.2015 11:18
Quelle: www.kreiszeitung-wochenblatt.de

zurück zur vorherigen Seite