Güterichterverfahren in allen Kündigungsschutzverfahren von Mitarbeitern der Deutsche Bank AG erfolgreich beendet

In den Kündigungsschutzprozessen von Mitarbeitern der Deutsche Bank AG haben die Parteien nach mehrtägigen Verhandlungen vor dem Güterichter bei dem Hessischen Landesarbeitsgericht auf dessen Empfehlung einvernehmliche Regelungen getroffen.

Damit sind alle Kündigungsschutzprozesse vor dem Hessischen Landesarbeitsgericht erledigt. Über den Inhalt der getroffenen Absprachen wurde nach Mitteilung des Güterichters, dem Vorsitzenden Richter Jürgen Mandelke, Stillschweigen vereinbart.

In den Kündigungsschutzverfahren ging es um die Frage, ob die gekündigten Mitarbeiter der Deutsche Bank AG bei der Kommunikation mit Derivatehändlern des eigenen Hauses vor Weitergabe ermittelter Referenzzinssätze an die Berechnungsstelle für EURIBOR und LIBOR gegen Pflichten verstoßen haben.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 19.11.2014 12:59
Quelle: Hess. Landesarbeitsgericht, Az: 14 Sa 1328/13; 14 Sa 1329/13;14 Sa 1330/13;14 Sa 1331/13

zurück zur vorherigen Seite