Erfolgreiche Mediation um Skigebiet "4 Vallées"

Das Schweizer Skigebiet „4 Vallées“ wird weitergeführt. Dies ist das Ergebnis einer Mediation unter der Leitung von Staatsrat Jacques Melly mit den vier beteiligten Gesellschaften Téléverbier, Télé-Nendaz, Téléveysonnaz et Télé-Thyon.

Zum Streit war es zwischen den beteiligten Gesellschaften über die Verteilung der gemeinsamen Skipass-Einnahmen gekommen. Monatelange Gespräche führten zu keinem Ergebnis, so dass der Wintersportort Verbier schon ankündigt hatte, in der kommenden Wintersaison ein eigenes Angebot einzuführen.

Im Hinblick auf die bevorstehende Wintersaison konnten sich die Beteiligten nun im Rahmen eines Mediationsverfahrens auf eine Lösung für den Betrieb des Skigebiets „4 Vallées“ verständigen. Die derzeitige Konvention wird für 18 Jahre verlängert und eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten soll gefördert werden.

 

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 15.10.2014 09:42
Quelle: PM Kanton Wallis vom 8.9.2014

zurück zur vorherigen Seite