Sokrates-Preis für Mediation 2014 geht an Friedrich Glasl

Der diesjährige Sokrates-Preisträger steht fest: Der österreichische Unternehmensberater und Mediator Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl wird für sein Lebenswerk geehrt.

Mit dem Sokrates-Preis für Mediation werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die als Mediator, Lehrer oder Wissenschaftler Herausragendes im Bereich Mediation und Konfliktmanagement geleistet haben. Verliehen wird der Preis von der Centrale für Mediation (CfM) des Verlags Dr. Otto-Schmidt, Köln.

Die Wahl der unabhängigen Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Horst Eidenmüller, LL.M., LMU München, fiel in diesem Jahr auf Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl, der mit seinem Wirken in Lehre, Wissenschaft und Praxis entscheidende Impulse für die Mediation gesetzt hat. Mit seinem Standardwerk „Konfliktmanagement“ hat Glasl im Jahr 1980 das Grundlagenbuch zur angewandten Konfliktwissenschaft publiziert und damit für die Konfliktforschung in Deutschland und weit darüber hinaus ein bedeutendes Fundament geschaffen. Seine Modelle und Konzepte zum Konfliktmanagement, wie das neun-stufige Eskalationsmodell, finden international große Beachtung und haben vielfältige Forschungen angeregt.

Der spätere Berater und Trainer für Unternehmensentwicklung Glasl wurde 1941 in Wien geboren, ließ sich später zunächst als Schriftsetzer ausbilden und studierte dann an der Universität Wien Politische Wissenschaft, Psychologie und Philosophie. Er promovierte zur internationalen Konfliktverhütung. Seine Habilitation an der Universität Wuppertal war der Organisationswissenschaft und Konfliktforschung gewidmet. Danach folgten Lehrtätigkeiten an verschiedenen Universitäten, u.a. in England, Finnland, Österreich, Russland und Südafrika. Glasl ist Mitbegründer der Trigon Entwicklungsberatung.

Die Preisverleihung findet am 27.6.2014 am Rande des 16. Mediations-Kongresses "ADR im Aufbruch - Vielfalt der Methoden und Anwendungsfelder" in Berlin statt.

Neben dem Sokrates-Preis werden der Mediations-Wissenschafts-Preis sowie der Förderpreis für Mediation verliehen. Die Centrale für Mediation lobt die Mediations-Preise regelmäßig aus. Initiator und Förderer der Preise ist die „Stiftung Apfelbaum – Partner für ein ZusammenWachsen von LebensWelten“, die der langjährige geschäftsführende Gesellschafter des Verlages Dr. Otto Schmidt, Dr. Hans-Martin Schmidt, vor über 20 Jahren gegründet hat.

 

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 27.05.2014 12:14
Quelle: Centrale für Mediation PM vom 23.5.2014

zurück zur vorherigen Seite