Österreich startet Pilotprojekt „Schlichtungsstelle für Verbraucher“

Im Rahmen der Umsetzung der EU-Richtlinien zur alternativen Streitbelegung  hat Österreich jetzt den Testbetrieb einer Schlichtungsstelle für Verbrauchergeschäfte aufgenommen.  

Die neue Schlichtungsstelle ist beim österreichischen  Verein für Konsumenteninformation (VKI) angesiedelt und soll zunächst neun Monaten lang tätig werden. In dieser Zeit sollen Erfahrungen im Bereich der unabhängigen Schlichtung gesammelt und für eine Bedarfserhebung ausgewertet werden. Die Schlichtungsstelle vermittelt bei allen Streitigkeiten rund um die Verbrauchergeschäfte. Das Schlichtungsangebot erfasst allerdings nicht grenzüberschreitende Verbrauchergeschäfte, den Gesundheitsbereich, den öffentliche Bildungsbereich sowie Haus- und Mietverträge. Das Angebot ist für Verbraucher kostenlos.

Vorrangig wird eine Online-Schlichtung angeboten. Mit den bereits bestehenden Schlichtungsstellen will man zusammenarbeiten. Finanziert wird das Pilotprojekt vom österreichischen Konsumentenschutzministerium.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 22.05.2013 11:09
Quelle: www.konsument.at

zurück zur vorherigen Seite