Niederländische Statistik zu Beschwerden über Mediatoren

Das Niederländische Institut für Mediation (NMI) dokumentiert seit einigen Jahren die Beschwerden, die es über seine registrierten Mediatoren erhält. Für das Jahr 2011 wurden folgende interessante Zahlen veröffentlicht:

Beim NMI waren im Jahr 2011 4.710 Mediatoren registriert. Diese Mediatoren führten in diesem Jahr rund 51.700 Mediationen durch. Dabei kam es zu folgenden Beschwerden:
52 Beschwerden betrafen die Prozessbegleitung im  Allgemeinen.  30 Beschwerden entstanden aufgrund einer fehlenden Neutralität des Mediators. 25 Beschwerden resultierten aus der  Rechnungsstellung. 14 Beschwerden löste das Resultat der Mediation aus. 12 Beschwerden ereigneten sich aufgrund der Nachlässigkeit des Mediators. 7 Beschwerden betrafen vereinzelte Themen.

Am meisten war mit 50 Beschwerden der Bereich der Familienmediation betroffen. 12 Beschwerden betrafen den Bereich Arbeit, zwei Beschwerden erfolgten im Bereich Wirtschaftsmediation und eine Beschwerde im Bereich Schulmediation.

Bei den Berufsgruppen betrafen die eingegangenen Beschwerden vorwiegend Rechtsanwälte und Juristen, die allerdings auch als größte Berufsgruppe beim NMI vertreten sind.

Nach Angaben des NMI konnten über fünfzig Prozent der Beschwerden zufriedenstellend gelöst werden.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 29.01.2013 14:34
Quelle: Quelle: Mitteilung des NMI vom 17.01.2013

zurück zur vorherigen Seite